Scharf-fruchtig: Pflaumen-Chutney

on

Originalrezept aus dem indischen Bundesstaat Assam, dort allerdings mit deutlich mehr Chilischoten zubereitet. Es schmeckt durch die Nelken und den Zimt für unseren Gaumen im ersten Moment ein bißchen nach Weihnachten, doch es passt mit seinem fruchtigen Aroma und seiner deutlichen Schärfe wunderbar zu allen Currys, Samosas und als Dip zu Papadums. Superlecker!



Zutaten
: (6 mittlere Gläser)
1 kg Zwetschgen oder Pflaumen, entsteint und halbiert
1 kleine Zwiebel, in Streifen geschnitten
2 – 4 Chilischoten, in breite Stücke geschnitten, mit Kernen
5 Knoblauchzehen, grob gehackt
75 ml Wasser
450 g Zucker (ggf. mehr)
600 ml Apfelessig
1 El Tamarindenmark
2 – 3 Tl Meersalz
1 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
1 Tl Zimt, gemahlen
1 Tl Piment, ganz
1 Tl Nelken, ganz

Die Gläser bei 100°C in den Ofen stellen und 10 Minuten sterilisieren. Deckel in kochendem Wasser ebenfalls 10 Minuten sterilisieren. Auf ein sauberes Küchentuch stellen.

Zwetschgen mit Zwiebel, Knoblauchzehen und Chilischoten in dem Wasser etwa 15 Minuten weichdünsten. Mit dem Pürierstab noch etwas zerkleinern.

Zucker, Salz, Tamarinde und Essig  hinzufügen, ebenso die Gewürze, wobei man Piment und Nelke vorher im Mörser oder einer Gewürzmühle fein zerkleinert hat. 25 – 30 Minuten eindicken lassen, dabei häufig umrühren.

Das Chutney am besten mit Hilfe eines Trichters in die Gläser füllen und mit den Deckeln verschließen. Für ein paar Minuten auf den Kopf stellen und dann komplett auskühlen lassen

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.