Superfood Müsli Riegel

Hier weiß man, was drin ist, nämlich nur Gutes! Die Müsliriegel sind ruckzuck gemacht, sie sind praktisch und vor allem lecker. Sie können Schulbrotersatz sein oder Heißhungerbremse. Alle möglichen Geschmacksvarianten sind denkbar und werden immer nach dem gleichen Prinzip zusammengemixt. Probiert es aus.


Variante Nr. 1: Heidelbeer-Vanille-Haferflocken

Wunderbares Aroma nach Vanille, fruchtig durch die Beeren, bekommen Biss durch die Haferflocken

Zutaten (für 12 Riegel): 300 g Vollkornhaferflocken, 300 g Heidelbeeren, 225 ml Hafermilch, 1 ½ Tl gemahlene Vanille, 115 ml Ahornsirup oder Rohrohrzucker (ein Teil kann auch durch Rosinen ersetzt werden), 50 g Kokosraspel

Bis auf 100 g Heidelbeeren alle übrigen Ingredienzien in der Küchenmaschine kurz auf hoher Stufe zerhäkseln, aber bitte nicht zermatschen. Süßegrad abschmecken, eventuell noch 1 El Rosinen dazu. Restliche Beeren hineingeben, nochmal ganz kurz durchhäkseln, so dass noch einzelne Heidelbeeren erkennbar sind.

Masse als Rechteck mit etwa 1,5 cm Höhe auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech streichen.

Im Backofen bei 180°C Umluft 25 Minuten backen. In Riegel schneiden. Am besten portionsweise einfrieren. Riegel halten sich einige Tage.

muesliriegel_1Variante Nr. 2: Kakao-Cashew-Riegel

Sie schmecken eher wie Brownies, nur dass der Kaufaktor etwas höher ist. Hmm, lecker!

Zutaten (für 12 kleinere Riegel): 200 g Cashewnüsse, 200 g Haferflocken, 200 ml Hafermilch, 100 g Rohrohrzucker, 5 El Kakao, 1 Tl gemahlene Vanille

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zerhäkseln und mischen. Im Backofen bei 180°C Umluft 25 Minuten backen. In Riegel schneiden. Am besten portionsweise einfrieren. Riegel halten sich einige Tage.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.