The Best: A-To-M-Sandwich

Ich finde, Toaster und Sandwichmaker sind eine super Erfindung. Ein Toaster gehört sowieso in jeden Haushalt und ein guter Sandwichmaker ist auch nicht verkehrt. Damit machen sich meine Kinder abends regelmäßig knusprig-warme, mit Cheddar oder Emmentaler gefüllte Vollkorntoast-Sandwiches. Mir ist das nur recht, denn das machen sie eigenständig und mittlerweile ist hinterher auch die Küche wieder sauber. Zu Letzterem habe ich sie erzogen.

Nun habe ich gerade in der New York Times einen Artikel von Sam Sifton über „The Best Sandwich Ever“ gelesen, indem er beschreibt, wie er sich auf Autofahrten mit seinen Kindern die Zeit verkürzt und dabei wie eine Figur aus einem Nick Hornby Roman vorkommt: sie unterhalten sich über ihre Lieblings-Sandwiches! In der Tat ganz schön amerikanisch, wo Sandwiches und Burger zu den Grundnahrungsmitteln gehören und in allen erdenklichen Varianten, Größen und Qualitäten vertilgt werden.

Im Auto über Essen reden kann man nur, wenn man genug Proviant mit hat. Wenn wir unterwegs sind, ist noch vor dem ersten Autobahnkreuz alles vertilgt. Und was macht man dann in den restlichen fünf Stunden? Über Essen reden macht fürchterlich hungrig. Für uns wäre das also keine Alternative, dann lieber „Rätselfragen für unterwegs“ lösen (die wir schon x-mal gelöst haben). Aber immer noch besser, als stundenlang „Die drei Fragezeichen“ zu hören. Dass die CD gegen Langeweile früher oder später eingelegt werden muss, ist sowieso absehbar.

Aber zurück zu den Sandwiches. Sam Siftons Artikel hat mich jedenfalls dazu animiert, meine frisch geernteten Auberginen einmal auf andere Art zu verarbeiten. Ich liebe geröstetes Brot, egal ob aus dem Backofen, aus der Pfanne oder dem Sandwichmaker. Oder aus dem Toaster. Und hatte auf einmal dieses Bild vor Augen und den Duft in der Nase: geröstete Scheiben, fruchtiges Tomatenchutney, warme Auberginenscheiben (A), saftige Tomate (To), frischer Mozzarella (M), pikantes Kräuteröl, Basilikum, Olive. Fertig. Es gab keine Halten mehr.

Alles passt wunderbar zusammen und wir konnten nicht genug davon bekommen. Würden wir jetzt Autofahren, wären wir alle einer Meinung: das ist unser Lieblingssandwich.


Tipp: pro Person isst man etwa 1½ Sandwiches, bevor man genüsslich platzt

Zutaten: (für 1 Sandwich)
2 Vollkorn-Toast-Scheiben
1 Tl Olivenöl (evt. Chili-Kräuteröl)
2 Tl Tomaten-Chutney (ersatzweise Ketchup)
1 Auberginenscheibe, in Öl gebraten
Mozzarella
1 große Tomatenscheibe
2 rote Zwiebelringe
1 Salatblatt
2 Basilikumblätter
2 Oliven
Kräutersalz, evt. Pfeffer

Vollkorntoast schön kross toasten. Mit Olivenöl bestreichen. Jetzt kommen das Chutney, die Auberginenscheibe und der Mozzarella darauf. Mit Kräutersalz würzen. Tomantscheibe, Zwiebelringe, Salatblatt und zweite Brotscheibe darauf schichten. Basilikum und Olive mit einem Zahnstocher darauf befestigen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.