Bunt: Sommer-Gemüse-Parmigiana

Es müssen nicht immer Nudeln oder Reis oder andere Sattmacher dabei sein, um ein Gemüsegericht zu „vervollständigen“.  Das beste Beispiel ist die klassische Auberginen-Parmigiana mit Tomatensugo oder wie in diesem Fall eine weiße (weil ohne Tomatensauce) Parmigiana verschiedener Sommergemüse, die mit Käse geschichtet und im Ofen gegart werden. Mit Basilikumblättern, Olivenöl, geräuchertem Scamorza und etwas pikanterem Chilipfeffer aromatisiert und mit Parmesan überbacken – fertig ist ein absolut zufriedenstellender, wohlschmeckender Gemüseauflauf


Zutaten: (4 Personen)
1 kleine Aubergine
1 Ochsenherz-Tomate
1 Zucchini
1 rote Paprika
2 mittlere Kartoffeln, ungeschält
1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben
Basilikum
260 g Scamorza, geräuchert
100 g Parmesan, gerieben
Semmelbrösel
Olivenöl
Pfeffer
Chili(-pfeffer)
Meersalz

Gemüse und Käse werden geschichtet

Am besten bereitet man erstmal alle Gemüse vor, indem man sie in 1 – 2 mm dünne Scheiben schneidet oder hobelt. Die Aubergine und Tomate quer, die Zucchini und Kartoffeln längs und die Paprika in 12 Streifen.

Eine Auflaufform (∅ 28 cm) etwas einölen und den Boden dünn mit Semmelbröseln einstäuben. Die Auberginenscheiben konzentrisch darauf verteilen, etwas einsalzen und mit feurigem Chilipfeffer oder Chiliflocken würzen und mit Olivenöl beträufeln.

Nun die Tomatenscheiben darauf legen, einige Basilikumblätter, mit Olivenöl beträufeln, dann 1/3 der Scamorza-Scheiben, etwas geriebenen Parmesan und dünn Semmelbrösel (2 El) darauf verteilen.

Jetzt genauso mit den Zucchinischeiben verfahren: auf die untere Schicht legen, wenig salzen, gut pfeffern, mit Olivenöl beträufeln, darauf dann Knoblauchscheiben, Basilikum, Scamorza, Parmesan, Semmelbrösel.

Als letztes schichtet man die Paprika und Kartoffelscheiben hinein. Auch diese leicht salzen und pfeffern, Olivenöl hinzufügen, mit dem restlichen Käse und ein paar Semmelbröseln bedecken.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft für 70 Minuten garen. Danach kurz auskühlen lassen, gerne auch im Ofen, wenn man vorgekocht hat. Zum Servieren mit Basilikumblättern garnieren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.