Cremig: Auberginen Risotto mit Scamorza

Im Urlaub haben meine Kinder dieses unkomplizierte Risotto mit angebratenen Auberginen und Scamorza gekocht. Mild im Geschmack, cremig in der Textur und schnell zubereitet passt es gut zu einem Salat mit reifen Tomaten oder bunten Blattsalaten. Es ist der beste Beweis, dass sich auch mit einfachsten Zutaten und Mitteln gute Gerichte zaubern lassen.



Zutaten
: (4 Personen)
2 Tassen Risotto
1 rote Zwiebel, in feine Würfel
1 Aubergine, in kleine Würfel
Weißwein
½ l Gemüsebrühe
50 ml (Hafer-) Sahne
½ Scamorza, geräuchert, in Würfelchen
2 El Parmesan, gerieben
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
Basilikum
2 El Pinienkerne, in der Pfanne geröstet

Die Auberginenwürfel salzen und in ausreichend Olivenöl in einem Schmortopf auf dem Herd von allen Seiten bräunen lassen bis sie schön weich sind.

Derweil in einem Topf die Zwiebeln mit Öl bei mittlerer Hitze andünsten bis sie glasig werden. Dann den Reis unterheben, gut umrühren und mit Weißwein ablöschen. Nach und nach die Gemüsebrühe einrühren, köcheln lassen, nachgießen usw. bis sie verbraucht ist. Zum Schluß die Sahne unterheben, ebenso den Scamorza, einen Großteil des Parmesans und mit Deckel bei ausgeschalteter Platte drei Minuten ruhen lassen. Die Auberginenwürfel locker untermischen und mit Basilikum und Pinienkernen bestreut servieren.

Tipp: Wer eine noch cremigere Variante herstellen möchte, püriert die Hälfte der gebratenen Auberginenwürfel und mischt das mit dem Scamorza unter den Reis. Die restlichen Würfel dann wie oben als Topping verwenden. Ich persönlich mag ein bißchen mehr Struktur lieber.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.