Gnocchi alla romana mit Pilzen

Diese Grießnocken sind Universaltalente und auch für Anfänger gut machbar. Lange bevor ich mit Kartoffelgnocchi angefangen habe, standen diese schon auf meinem Speiseplan als Studentin. Der mit Ei und Parmesan verfeinerte Brei aus Hartweizen wird flach ausgestrichen und dann klassischerweise rund ausgestochen. Im Backofen gratiniert passt er wunderbar zu verschiedenen Gemüsen wie hier zu Pilzen, aber auch zu Spinat, Tomaten oder Wirsing.

Die Gnocchi „auf römische Art“ lassen sich prima vorbereiten. Die Kinder lieben sie


Zutaten: (4 Personen)
Für die Gnocchi:
250 g Hartweizengrieß
500 ml (Hafer-)Milch
Meersalz
Muskat
Pfeffer
3 Eigelb
100 g Parmesan, gerieben
70 g Butter

Für die Pilzsauce:
300 g Pilze, in Scheibne
100 g Tomaten, in Würfel
1 kleine Zwiebel, gehackt
1 Knoblauch, gehackt
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
Petersilie, gehackt

Die Milch mit 500 ml Wasser und 2 Tl Salz, Muskat und Pfeffer zum Kochen bringen. Grieß mit einem Schneebesen einrühren, dabei möglichst Klümpchen vermeiden. 2 Minuten leicht blubbern lassen, dann Herd ausschalten. Wenn die Masse etwas ausgekühlt ist, die Eier und die Hälfte des Parmesans unterrühren.

Die Grießmasse wird nun auf einem geölten Backblech etwa 1 cm dick ausgestrichen. Wenn sie dann ganz kalt und fest ist, schneidet man Rauten oder sticht mit einem Glas „Taler“ aus. Diese werden dann ziegelartig in einer gebutterte Auflaufform geschichtet.

Anmerkung: Ich habe diesmal versucht, das Prozedere abzukürzen und die Gnocchi sofort in Form zu bringen und dafür die Grießmasse auf 70 cm Butterbrotpapier gekippt. Dann zu einer Rolle geformt auskühlen lassen, dabei zwischendurch das Papier einmal ausgetauscht, da es zu feucht wurde (Bienenwachsfolie wäre wohl besser gewesen) und ab und zu vorsichtig gerollt. Mit einem Messer mit nasser Klinge dann in 1 cm-dicke Scheiben geschnitten und in die Auflaufform geschichtet. Geht auch…

Die Gnocchi werden mit der restlichen, in Flöckchen geschnittenen Butter belegt, dem restlichen Parmesan bestreut und im Backofen bei 180° C Umluft 15 Minuten gratiniert. Eventuell gegen Ende nochmal kurz den Grill dazuschalten für eine leichte Bräunung.

Für die Pilzbeilage werden in Olivenöl die Zwiebeln und kleingeschnittenen Tomaten angedünstet, dann kommen die Pilzscheiben hinzu und Pfeffer für etwas Schärfe. Eventuell nochmal Öl zugeben. Alles kurz garen lassen und erst am Ende den in Salz gequetschten Knoblauch unterheben sowie die Petersilie. Nochmal abschmecken und zu den Gnocchi reichen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.