Leicht und lecker: Omelette mit Puntarelle und Scamorza

Hier geht es um wichtige Proteine und gesunde Bitterstoffe und darum, eine leichte Mahlzeit mit sättigendem Effekt zu erhalten. Einfach und schnell gemacht. Übrigens nach einem italienischen Rezept, das mir die Verkäuferin vom Gemüsestand auf dem Wochenmarkt in Diano Marina empfohlen hat. Da in Deutschland Puntarelle (sie gehören zur Zichorien-Familie und sehen aus wie überdimensionierte Löwenzahnblätter mit leckeren Keimspitzen in der Mitte) leider nicht zu haben sind, müssen sie dort eben durch Radicchio oder Chicorée ersetzt werden.

Ein bunt gemischter Salat, Tomaten und Gurken passen wunderbar dazu


Zutaten: (2 Personen)
4 Eier
1 Handvoll Puntarelle (alternativ: Chicorée, Radicchio), kleingeschnibbelt
1 Schalotte, kleingewürfelt
3 Scheiben geräucherter Scamorza
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl

Schalotte in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Die Eier verquirlen, Puntarelle untermischen, leicht salzen und gut pfeffern und über die Schalotten gießen. Stocken lassen, Pfanne dabei ab und zu rütteln, damit mehr vom flüssigen Teil an die Ränder fließt. Nach 3 – 4 Minuten mit einem Spatel beherzt wenden, die Scamorzascheiben auf eine Hälfte verteilen und das Omelette zusammenklappen. Aus der Pfanne nehmen und servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.