Besonders: Crêpes mit Artischocken und Safransahne

Als Kind kannte ich Artischocken nur als dicke, große, gekochte Knubbel, von denen man geduldig Blatt für Blatt abschälen musste, in eine Vinaigrette tauchte und das Ende aussaugte. Den Boden hat uns dann immer unsere Mutter abgeluchst. Diese Gewohnheit habe ich praktischerweise beibehalten, zumal meine Kinder auch eher auf die Blätter scharf waren. Dass es…

Leicht und lecker: Omelette mit Puntarelle und Scamorza

Hier geht es um wichtige Proteine und gesunde Bitterstoffe und darum, eine leichte Mahlzeit mit sättigendem Effekt zu erhalten. Einfach und schnell gemacht. Übrigens nach einem italienischen Rezept, das mir die Verkäuferin vom Gemüsestand auf dem Wochenmarkt in Diano Marina empfohlen hat. Da in Deutschland Puntarelle (sie gehören zur Zichorien-Familie und sehen aus wie überdimensionierte…

Tortilla mit Kartoffeln und Scamorza

Tortillas sind ungemein praktisch, denn sie schmecken gut, lassen sich gut vorbereiten und passen auf den Tisch sowohl bei einem Brunch, als auch zum Abendbrot oder in die Lunchbox. Hier habe ich gewürfelten Scamorza unter die Eiermischung gehoben für einen leicht rauchigen, satten Geschmack. Er wird in der Hitze schön weich und zerschmilzt ganz leicht…

All´italiana: Wraps mit gegrillten Paprika und Käse

Diese Wraps sind ganz „all´italiana“ und ich finde, besonders lecker. Gefüllt werden sie mit marinierten, gegrillten Paprika und geräuchertem Scamorza sowie einigen dazwischen geklemmten Blättchen Salat. Sie sind handlich, schmecken lauwarm oder kalt und machen auf angenehme Weise satt.  Gewrapt werden kann mit den üblichen Weizenfladen. Da ich mit meinem Sohn gerade in Italien bin,…

Mild: Erbsen Pancakes mit Kräuter-Ricotta

Im Grunde handelt es sich hier um eine Art italienisches Fingerfood, denn man kleckst mit einem Löffel ein kleines Häufchen Ricotta auf das Küchlein, faltet es zusammen – und ab damit in den Mund. Ganz einfach, ganz lecker, besonders die Kinder lieben ihren milden, süßlichen Geschmack. Der mit Kräutern aromatisierte Ricotta ist eine schöne Abwechslung…

Kleine Sauerkraut-Buchweizen-Crêpes mit Tzatziki

Was macht man mit 500 g Sauerkraut? Am besten teilt man es auf für zwei unterschiedliche Gerichte und benutzt es zum Beispiel für Flammkuchen, Schupfnudeln, als Beilage zu Kartoffelpüree oder verarbeitet es in diese Buchweizencrêpes. Wenn ich ehrlich bin, dann ist dies ein improvisiertes Rezept, das ich in ähnlicher Form kürzlich schon einmal gemacht habe….

Immer gerne: Okonomiyaki mit Chinakohl

„Ich liebe Okonomiyaki!“, sagt mein Sohn, als er den Fladen mit der Zick-Zack-Sauce in der Küche entdeckt und stopft sich ihn nach und nach in den Mund. Das japanische Pfannkuchenwort kommt ihm erstaunlich locker und wie selbstverständlich über die Lippen. Ich liege mit den Gemüsepuffern also nicht so ganz falsch. Die guten Dinge merkt man…

Hauchdünn: Frittata mit jungen Zucchini

In Italien isst man mittags meistens nur eine Kleinigkeit, etwas Leichtes, ein paar Tomaten, einen gemischten Salat, Käse und Brot und gerne auch eine hauchdünne Frittata aus Eiern und Gemüse. In Ligurien werden sie gerade mit den zarten, jungen Trombette-Zucchini gemacht, die es überall zu kaufen gibt. In einem Restaurant gab es dazu mit Reis…

Hervorragend: Wirsing-Okonomiyaki

Sie sehen zwar wild aus, schmecken aber hervorragend: Okonomiyaki, japanische Pfannkuchen, stecken voller Geschmack. Sie eignen sich sehr gut, um Gemüsereste zu verwerten. Ein Muss in der Zutatenliste ist jedoch immer eine Kohlsorte. Wichtig ist, das Gemüse immer schön dünn zu schneiden. Serviert werden die Pfannkuchen mit einer würzigen Sauce, Mayo und Frühlingszwiebeln. Man kann…

Rote Cannelloni mit Spinat-Ricotta-Füllung

In Italien werden Cannelloni gerne auch selbst gemacht, dann aber nicht mit einem Nudel-, sondern mit einem Pfannkuchenteig. Das geht einfacher. Da sie gefüllt und aufgerollt werden, nennt man sie am Ende eben Cannelloni. Hier haben die Cannelloni nicht nur eine ausgefallene Farbe durch eine eingearbeitete rote Bete und Tomatenpassata, sie schmecken auch echt lecker…