Ohne Ei: Joghurt-Olivenöl-Aioli

Diese Aioli-Variante ist etwas flüssiger als die herkömmliche, dafür aber ohne Ei, was ich persönlich lieber mag. Das rohe Eigelb widerstrebt mir irgendwie.

Ich habe kürzlich für eine kleinere 1-Personen-Portion einfach ein gekochtes Eigelb und körnigen Senf anstelle von Joghurt hineinpüriert (natürlich plus Olivenöl, Knobi, Zitrone und Salz), das war auch sehr gut und ein bißchen sämiger.

Aber Joghurt-Aioli schmeckt schön frisch, ist appetitanregend und passt als Dip zu jeglicher Rohkost

PS: Wer sich jetzt fragt, was das für merkwürdige grüne Dinger auf dem Teller sind…. das sind Puntarelle oder Catalogna (auch hierzulande Spargelchicorée genannt), die habe ich mir gerade in Italien auf dem Markt gekauft. Sie werden einfach in Aioli oder Vinaigrette gedippt. Puntarelle haben aussen lange, löwenzahnartige Blätter, innen entstehen die leckeren Knospen, die man dann einfach abbricht, alles ein wenig bitter im Geschmack, aber ich liebe das ja. Gesund sind sie auch


Zutaten:
200 g Joghurt natur, Vollmilch
6 – 7 El Olivenöl guter Qualität
1 Knoblauch
Meersalz
¼ Zitrone, Saft

Alle Zutaten mit dem Pürierstab kurz aufpürieren und nochmal abschmecken.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.