Bunter Rotkohl-Salat mit Avocado, Edamame und Miso-Dressing

Gerade hat mich eine Freundin besucht und in der Küche diesen Teller mit dem Rotkohlsalat stehen sehen. Erstmal hat sie mir erzählt, dass sie gerade fastet und nur Flüssiges zu sich nimmt. Danach hat sie sich eine Gabel und ein Schälchen geschnappt und Edamame, Avocado, Radieschen, Möhren und Sprossen rausgepickt und mit dem Miso-Dressing übergossen. 

Abgesehen davon, dass dieser knackige, milde, bunte Salat mit dem Miso wirklich ein Genuss ist (auch wenn man keinen Rotkohl mag), er hinterlässt ein supergutes Gefühl ob der supergesunden Zutaten. Man könnte Kohlrabi ausreissen gehen…



Zutaten
: (2 Personen)
¼ Rotkohl, ganz fein gehobelt
1 Avocado, in Streifen
150 g Edamame (TK)
5 Radieschen, in dünne Scheiben
1 Möhre, in dünne Scheiben gehobelt
2 El Sprossen
1 Frühlingszwiebel, in Scheiben
1 El Sesamsamen, geröstet

Für das Dressing:
2 El Cashewmus
1 Stück Ingwer, geschält, gerieben
3 El Shiro-Miso
2 El Olivenöl
2 El Zitronensaft
1 El Ahornsirup
1 Tl Meersalz
100 ml Wasser

Für das Dressing die angegebenen Zutaten mit dem Pürierstab zu einer glatten, feinen Sauce vermischen. Nochmal abschmecken.

Auf einem großen Teller den Rotkohl mit den Radieschen und Möhren locker mischen. Darauf die Avocadostücke, Edamame, Sprossen und Frühlingszwiebeln verteilen und mit Sesam bestreuen. Zum Servieren die Rohkost vom Teller nehmen und mit dem Miso-Dressing beträufeln.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.