Fein gewürzt: Tomaten Spinat Curry

Dies ist eines der Currys, das mich wirklich überrascht hat. Nie wäre ich von alleine auf die Idee gekommen, diese Gemüsekombination zu wählen. Meine Freundin Ute hat mir das Rezept ans Herz gelegt, es stammt im Original aus der ayuverdischen Küche und hat demnach auch bestimmte Heilwirkungen, die mir allerdings wieder entfallen sind. Aber abgesehen davon schmeckt es wunderbar. Die Gewürze passen unglaublich gut zu den Tomaten und dem Spinat. Ich habe es mit relativ wenig Chili gekocht, doch das kann man natürlich nach Lust und Laune variieren.


Tipp: dazu passen Joghurtsauce mit Kreuzkümmel und Salz gewürzt, Mangochutney und Papadams

Zutaten: (4 Personen)
2 El Kokosfett (ayurvedisch benutzt man Ghee)
200 g Spinat (alternativ Mangold), grob gehackt
300 g Tomaten, gewürfelt (alternativ 1 Dose geschälte Tomaten)
½ Tl Senfsamen schwarz
1 Tl Kurkuma
1 Tl Bockshornklee
½ Tl Kreuzkümmel
½ Tl Koriandersamen (gemörsert)
1 Tl Ingwer gerieben
1 Tl Garam Masala
Chiliflocken
1 – 2 Tl Meersalz
3 El Kokosraspel

dazu: Basmatireis

In einer Pfanne oder einem Topf das Fett erhitzen und darin die Senfsamen (wenn man welche hat) darin aufpoppen lassen. Dann Kurkuma, Bockshornklee, Kreuzkümmel, Koriander unf Ingwer kurz mit erwärmen, bis sie anfangen zu duften, den Spinat im Topf zusammenfallen lassen, die Tomaten dazu geben und alles aufkochen lassen. Hitze reduzieren, mit Garam Masala und Chili würzen und 15 Minuten leise köcheln lassen. Schließlich mit Salz abschmecken und Kokosraspel unterrühren.

Mit Reis servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.