Hauchdünn: Frittata mit jungen Zucchini

In Italien isst man mittags meistens nur eine Kleinigkeit, etwas Leichtes, ein paar Tomaten, einen gemischten Salat, Käse und Brot und gerne auch eine hauchdünne Frittata aus Eiern und Gemüse. In Ligurien werden sie gerade mit den zarten, jungen Trombette-Zucchini gemacht, die es überall zu kaufen gibt. In einem Restaurant gab es dazu mit Reis und Ricotta gefüllte Zucchiniblüten und ein paar in Öl gedünstete grüne Bohnen. Alles gute Zutaten, sehr einfach, sehr lecker


Zutaten: (2 Personen)
3 Eier
2 – 3 junge, kleine Zucchini, in dünne Scheiben
1 Stängel Petersilie, kleingehackt
Meersalz
(Chili-) Pfeffer
Olivenöl

Die Eier in einer Schüssel gut verquirlen und die Zucchinischeiben und Petersilie untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne im heißen Olivenöl von beiden Seiten leicht bräunen. Zum Wenden kann ein Teller zur Hilfe genommen werden, den man kopfüber auf die Pfanne legt und dann alles mit Ofenhandschuhen in die Hände nimmt und umdreht. Frittata dann in die Pfanne zurückgleiten lassen.

Dazu: etwas Brot, zum Beispiel Ciabatta

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.