Gebackene Sandwiches mit Puntarelle und Mozzarella

on

Dieses Jahr stehen endlich leckere Puntarelle – eine italienische Zichorien-Art – in meinem Garten, geschützt vor dem Reh, das ihnen in einer Nacht doch stark zugesetzt hat. Glücklicherweise haben sie sich einigermaßen regeneriert und ich habe einzelen Blätter für Salate geerntet und nun ein Büschel für diese Sandwiches.

In Italien werden Puntarelle ebenfalls roh gegessen, öfter aber noch kurz gedünstet und als Beilage gereicht. Die enthaltenen Bitterstoffe sind hochgesund und werden durch das Erhitzen etwas abgemildert. Ich habe sie für einen Snack benutzt und sie mit Mozzarella in Sandwiches gepackt. Alternativ kann man auch Radicchio oder Chicorée nehmen, auch Spinat oder Mangold, denen allerdings die bittere Note fehlt.

Wer keinen Sandwichmaker besitzt, füllt die Toastbrotscheiben und backt sie in der Pfanne mit etwas Fett hellbraun an. Der Mozzarella sollte innen schön zerlaufen



Zutaten: (1 Person)
4 Scheiben Vollkorntoast
1 Bund Puntarelle oder Ersatz
1 Stück rote Zwiebel, in Streifen geschnitten
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
4 Mozzarellascheiben


Die Puntarelle in Streifen schneiden und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Toastscheiben mit dem Gemüse und jeweils 2 Mozzarellascheiben belegen, mit den restlichen Toastscheiben bedecken und in dem heißen Sandwichmaker rösten oder in einer Pfanne von beiden Seiten in etwas Butter bräunen lassen (da wird das Wenden nicht ganz einfach sein, aber doch zu bewältigen).

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.