Knackiges Grün mit Mie-Nudeln

on

Improvisation möglich: bei diesem 10-Minuten-Gericht plündert man am besten die Beete und/oder das Gemüsefach des Kühlschranks, nimmt zum Beispiel knackige Zuckerschoten, ein Stück jungen Wirsings, eine übrig gebliebene halbe Zucchini, eine Frühlingszwiebel, bereitet alles vor und sautiert es einige Minuten in einem Schmortopf. Währenddessen garen die Nudeln und landen schließlich mit etwas Tofu beim Gemüse. Der Tisch sollte nun bereits von den aufmerksamen und hilfsbereiten Familienmitgliedern gedeckt worden sein, denn das Essen ist fertig



Zutaten
: (4 Personen)
100 g Zuckerschoten
100 g Wirsing, fein geschnitten
½ Zucchini, in Scheiben oder Stücke geschnitten
1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
1 Knoblauchzehe, gehackt
1-2 Tl Tofu- oder Veggiewürzer (z.B. von Lebensbaum)
175 g geräucherter Tofu, in Würfel oder Streifen
150 g Mie-Nudeln
3 El Sesamöl
Meersalz
evt. Chiliflocken
1 El Gomasio (gerösteter Sesam)

Gemüse kurz anbraten

Die Mie-Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Wasser garen, danach über einem Sieb abgießen. In dem Topf warmhalten.

Währenddessen in einem schweren Topf, also einem gusseisernen Schmortopf oder Wok, das Sesamöl erhitzen und darin das vorbereitete Gemüse unter Wenden anbraten. Etwas Wasser zugeben, damit es nicht ansetzt und ein wenig Sud entsteht. Den gewürfelten Tofu miterhitzen. Mit dem Gewürz und etwas Salz bestreuen. Wer mag, gibt auch Chiliflocken dazu.

Von der Mitte des Topfes das Gemüse etwas zum Rand schieben, so dass dort die Nudeln Platz haben und vorsichtig mit einem Teil des Gemüses vermischen. Mit Gomasio bzw. geröstetem Sesam bestreuen und servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.