Kochen ohne Rezept: Farfalle mit Erbsen und Brokkoli

Manche Mittagessen passieren einfach: man hat nichts geplant, die Kinder stehen hungrig in der Küche, also wird improvisiert. Meistens führt diese Situation zu einem Nudelgericht. Die Peilung der Kühlschranklage ergibt frisch geernteten Brokkoli und Erbsen aus dem Tiefkühlfach.

Während die Nudeln in Salzwasser kochen, nutzt man die letzten drei Minuten, um das Gemüse kurz mitzugaren. Zuerst alles durch ein Sieb abgießen dann zurück in einen Topf, in dem die Nudel-Gemüse-Mischung in Butter, einen Schuß Sahne und 2 El vom geriebenen Parmesan geschwenkt und cremig gerührt wird, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Basilikumblättchen darüber streuen und mit Parmesan servieren.


Man braucht nichts weiter als:
Farfalle
Erbsen
Brokkoli
Sahne
Butter
Salz und Pfeffer
Parmesan
Basilikum

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.