Überzeugend: Brokkoli-Chinakohl-Tofu-Gemüse mit Erdnusssauce

Meistens, wenn es Brokkoli gibt – und es gibt ihn echt nicht oft – überspringt mein Mann das Essen. Er gibt dann vor, dass es ihm mal wieder gut täte, nichts zu essen. Soll er machen, was er will! Aber weil ich ihn diesmal mit einer Erdnusssauce gelockt habe, hat er sich doch dazu hinreissen lassen. Sie ist es auch, die bei diesem Gericht für den guten Geschmack sorgt.

Wir mögen Wok-Gemüse, weil es nur kurz gegart und noch schön knackig ist. Und der Tofu schön knusprig. Jedenfalls lautete das Urteil meines sonst Brokkoli-aversiven, diesmal aber überzeugten Göttergatten: „Schmeckt wirklich sehr gut!“. Was will man mehr…

Dazu: (schwarze) Reisnudeln


Zutaten: (2 Personen)
90 g Reisnudeln
1 kleiner Strunk Brokkoli, zerteilt, Strunk in Streifen geschnitten
¼ Chinakohl, in Streifen
1 Frühlingszwiebel, in Ringe
200 g Tofu, in Würfel, abgetupft
100 ml Gemüsebrühe
2 El Sojasauce
Kokosfett
zum Bestreuen: 2 El Erdnüsse, geröstet, gesalzen

Für die Erdnuss-Sauce:
200 ml Kokosmilch
2 El Nussmus, großzügig
1 Schalotte, kleingeschnitten
1 Knoblauchzehe, kleinwürfelt
1 kleines Stück Ingwer, kleingeschnitten
½ Tl Sambal Oelek (nach Geschmack) oder Chilischote
1 El Sojasauce (Tamari)
1 El Zitronensaft
Meersalz
1 Tl Kokosfett

Mit der Zubereitung der Erdnusssauce beginnen. Dafür in wenig Kokosfett die Zwiebel und Knoblauch etwas andünsten, ohne dass diese braun werden. Ingwer und Chilischote hinzufügen, mit der Kokosmilch auffüllen und kurz aufkochen, Hitze reduzieren. Dann das Nussmus unter Rühren  darin schmelzen lassen. Mit Sambal Oelek (sie soll ruhig etwas pikanter sein), Sojasauce, etwas Salz und Zitronensaft abschmecken und eventuell mit dem Pürierstab pürieren. Warm halten.

Die Reisnudeln nach Packungsanleitung garen und warmhalten. Achtung: damit sie nicht verkleben, etwas Fett untermischen.

Währenddessen ausreichend Fett im Wok erhitzen und die Tofuwürfel von allen Seiten bräunen lassen. So bekommen sie eine knusprige Kruste. An den Rand schieben und in der Mitte nun Brokkoli, dann Chinakohl und einen Teil der Frühlingszwiebeln anbraten. Mit der gut abgeschmeckten Gemüsebrühe und Sojasauce angießen und ein paar Minuten dämpfen lassen (eventuell einen Deckel auflegen).

Auf die vorbereiteten Teller die Nudeln verteilen, darüber das Gemüse, Erdnusssauce, Frühlingszwiebeln und Erdnüsse. Restliche Sauce dazu reichen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.