Wärmend: Kichererbsen-Grünkohl-Eintopf mit Rosmarin

Für ein warmes, sattes Gefühl im Bauch empfehle ich diesen leicht pikanten Eintopf mit Kichererbsen, Grünkohl und dem unvergleichlichen Aroma des Rosmarins. Er schmeckt übrigens auch wunderbar ohne Nudeln. Wer aber Familienmitglieder hat, die Kichererbsen – wenn überhaupt – nur im Beisein von Nudeln ertragen, dann plant man sie eben mit ein.


Zutaten: (4 Personen)
100 – 200 g Nudeln, kompaktes Format
400 g Kichererbsen (Dose)
400 g Tomaten, stückig (Dose)
4-5 Blätter Grünkohl, kleingerupft
1 rote Zwiebel, kleingewürfelt
1 Möhre, kleingewürfelt
2 Selleriestangen, kleingewürfelt
Selleriegrün, grob gehackt
1 Knoblauch, kleingewürfelt
1 kleines Stück Chili, kleingehackt
2 Zweige Rosmarin, kleingehackt
750 ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
1 El Petersilie, gehackt
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl

Zwiebel, Möhre, Selleriestangen, Knoblauch, Chili, Rosmarin in Olivenöl 15 Minuten andünsten. Mit Olivenöl nicht zu sparsam sein, es trägt zum guten Ergebnis bei.

Dann die Tomaten hinzufügen, Gemüsebrühe, Lorbeerblätter und Kichererbsen. Alles einmal aufkochen und bei reduzierter Hitze 15 Minuten köcheln. Lorbeer entfernen.

Währenddessen die Nudeln in Salzwasser nach Packungsangaben al dente garen, dabei aber noch 1 Minute abziehen. Abgießen, zurück in den Topf und mit Olivenöl vermischen,  damit sie nicht aneinander kleben.

Nun püriert man einen Teil der Suppe, so dass sie insgesamt dicklicher wird (das geht direkt im Topf). Dann fügt man den zerrupften Grünkohl hinzu, lässt ihn noch 3 Minuten mitgaren, schmeckt alles gut mit Salz und Pfeffer ab und lässt die Nudeln kurz darin erhitzen. Die Suppe auf Teller verteilen und mit dem Selleriegrün und der Petersilie garnieren.

Wichtig: Am Schluss noch Olivenöl darüber träufeln.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.