Schmackhaft: Möhren-Orangen-Linsen-Suppe

Den Geschmack von Möhren als pürierte Suppe mag ich nicht besonders. Das kann noch so gesund sein. Deshalb helfe ich mit Ingwer, Knoblauch und vielen Gewürzen nach. Aber erst durch die Zugabe der Linsen wird dieses wärmende Gericht wirklich schmackhaft und zudem sättigend. Selbst meine sich vegan ernährende Tochter, die gekochte Möhren lieber aussortiert, zeigt…

Deftig: Superfood-Suppe mit Mandel-Minze-Topping

Eine deftige Suppe aus dem neu erschienenen Buch „Veganuary“, die alles zusammenbringt, was gesundheitlich betrachtet super ist: dazu zählen natürlich Grünkohl, aber auch Hülsenfrüchte, Kräuter, Gewürze, Nüsse und Olivenöl. Mich hat vor allem das Topping überrascht und begeistert, die Kombination aus Mandeln, Pinienkernen, Chiliflocken und … Minze. Wir haben davon reichlich hergestellt, deshalb stand die…

Gerstensuppe mit Augenbohnen und Grünkohl

Eine wunderbar dicke, wohlschmeckende, wärmende Suppe, die auch gut als leichtes Hauptgericht zubereitet werden kann. Bei getrockneten Hülsenfrüchten – hier der leckeren italienischen Augenbohnen, die es nicht aus der Dose gibt –, muss man leider immer die Einweichzeit über Nacht berücksichtigen. Aber das lohnt sich, sie schmecken einfach köstlich. Ich köchele sie normalerweise am nächsten…

Schnell: Reisnudel-Suppe mit Wirsing und Tofu aus dem Wok

Auch bei diesem Gericht, das in 10 Minuten fertig ist, kommt der Gemüse-Steinpilz-Fond zum Einsatz. Man schnippelt vorbereitend Räuchertofu, Wirsing und Möhre in dünne Streifen, brät dann Ingwer, Knoblauch und Zwiebel an und schon ist die Mahlzeit fast greifbar. Das Gemüse brät nur kurz, der Fond wird mit erhitzt und die Nudeln kochen separat. Wer…

Schnörkellos: Gemüse-Steinpilz-Fond mit Kräuter-Grießklößchen

Einen Fond mit Gemüse und getrockneten Steinpilzen habe ich schon seit längerem auf der Agenda, weil er geschmacklich doch noch etwas intensiver ist als reiner Gemüsefond. Mit dem Herbst ist die passende Jahreszeit gekommen. Ich habe Grießklößchen mit Kräutern und Parmesan als ganz schnörkellose, geradlinige Einlage dazu gemacht. Für eine leichte Mahlzeit sind sie ausreichend…

Wunderbar: Geröstete Tomaten-Suppe

Besser als Tomatensuppe schmeckt Tomatensuppe aus gerösteten, frischen Suppentomaten vom Markt. Die Aromen nehmen im Ofen nochmal an Fahrt auf und erfreuen zusammen mit den Zwiebeln, Knoblauchzehen und Möhren, abgeschmeckt mit etwas Balsamico und Sahne, den Gaumen. Wunderbar. Ich mag die gröbere Struktur ganz gerne, wer es feiner mag, streicht das Ganze durch ein Sieb…

Umami: Frühlingssuppe mit Parmesan-Brühe

Eine Brühe mit Parmesanrinde zu kochen, scheint noch immer ein kleiner Geheimtipp zu sein. Ich nehme an, das liegt daran, dass die meisten Parmesanrinden entweder gleich in diversen Hundemäulern verschwinden oder einfach nach dem Reiben gedankenlos im Müll landen. Dabei ist das Ergebnis schlicht mit einem Wort zusammenzufassen: umami. Was will man mehr? Und die…

Wumms: Curry-Kokos-Kartoffelsuppe mit Petersilien-Wurzeln

Und damit wäre auch die Frage geklärt, was mit den ganzen Petersilienwurzeln aus der Biokiste geschehen soll: Sie kommen mit in die Suppe. Klar kann man sie auch geschält und in dünne Scheiben gehobelt einfach knabbern, ihr Geschmack ist ja süßlich und mild. Aber bei größeren Mengen wirds doch schwierig.  Deshalb hier eine Kartoffelsuppen-Variante mit…

Rote Linsen-Gemüse-Suppe

Rote Linsen sollte man eigentlich immer einsatzbereit im Schrank haben. Zum Beispiel für den Fall, dass es schnell gehen oder der Gatte mit einem Dhal ruhig gestellt werden muss. Oder einfach wegen der Eiseskälte draußen der Bedarf nach einer schönen, heißen Suppe besteht, die man mit Chilischärfe anheizt. In diesem Fall nimmt man noch Zwiebeln,…

Alchemie: Toskanische Bauern-Suppe

Das Aroma dieser so einfachen Suppe ist überwältigend. Die Kombination aus Rosmarin, Salbei, Knoblauch, dem scharfen Peperoncino und fruchtigen Tomaten mutet schlicht an, verwandelt aber die Kartoffeln in etwas Besonderes. Die haben auch lange genug Zeit, die verschiedenen Aromen in sich aufzunehmen – sie köcheln nämlich etwa 1½ Stunden lang in der Brühe vor sich…