Gemüse auf Hummus

Bald ist wieder Strandzeit in Italien und die würde ich dann doch gerne lieber im Bikini und nicht in der Burka verbringen. Also jeden Tag ein wenig sportliche Betätigung, Intervallfasten, viel Gemüse essen, viel Salat und bei anderen Dingen konsequent sparen. Das funktioniert sogar. 

Die Kombination von Backofengemüse (das ich hier mit dem wunderbaren Gochujang gewürzt habe) und Hummus ist gesund und macht satt. Auberginen, Paprika, rote Bete und Möhren gehören sowieso zu meinen Lieblingssorten und passen perfekt zu dem Kichererbsenmus. Ich finde Zucchini werden bei dieser Art der Zubereitung nur matschig und bitter, sie sind einfach zu zart. On top dann noch verschiedene, frische Kräuter. Fertig! Schmeckt warm und kalt


Zutaten: (4 Personen)
400 g Kichererbsen, gekocht (Dose)
2 Knoblauchzehen
2 El Tahini
6 El Olivenöl
½ Tasse Wasser (evt. gesprudelt)
½ Tl Kreuzkümmel, gemahlen
Meersalz
1 Zitrone, Saft

2 Möhren, längs in Viertel
1 rote Paprika, in Streifen
2 kleine rote Bete, in Spalten
1 mittlere Aubergine, in Scheiben
4 El Olivenöl
eventuell: 2 – 4 Tl Gochujang
Meersalz
1 El Sesam, geröstet (Gomasio)
Kräuter zum Bestreuen (Basilikum, Petersilie, Koriander, Schnittlauch…)

Den Backofen auf 200° C Umluft vorheizen. 

Das Gemüse in einer Schüssel mit Olivenöl, Gochujang (ersatzweise Chiliflocken), Meersalz und evt. Pfeffer vermischen. Auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech verteilen und im Ofen ca. 30 Minuten garen. Danach herausnehmen.

In der Zwischenzeit die Kichererbsen mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel zu einem cremigen Mus verarbeiten und nochmals abschmecken. Auf einer größeren Platte oder portioniert auf Tellern verstreichen.

Das Gemüse wird nun auf dem Hummus drapiert und mit den Kräutern bestreut. Mit Olivenöl beträufeln.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.