Knusprig (2): Pizza mit kurz geschmorten Tomaten, Oliven und Mozzarella

Es gibt eine genauso leckere Variante zur vorhergehenden Pizza. Wir haben sie im gleichen Gang zubereitet für unsere vierte Pizza. Hierfür werden die halbierten Tomaten kurz in Olivenöl geschmort bevor sie auf den Teig gelegt werden. Das macht ihre Konsistenz etwas cremiger und den Geschmack süßlicher. Wichtig sind bei beiden Pizzen eine gute Qualität der Tomaten, sie müssen reif sein und Aroma haben



Zutaten: (4 Pizzen)
Für den Teig:
300 g Semola
100 g Vollkorn-Weizenmehl
20 g Hefe
220 ml Wasser
1 Tl Salz
1 El Olivenöl

Für den Belag:
400 g bunte Cocktailtomaten, halbiert
2 Knoblauch, zerquetscht
100 g schwarze Oliven
4 Kugeln Mozzarella, zerrupft
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
Basilikumblätter

Für den Pizzaboden die Mehlsorten miteinander in einer Schüssel vermischen, die Hefe in einer Kuhle in der Mitte mit 70 ml Wasser auflösen und dann mit dem Mehl verkneten. Das Salz in 50 ml Wasser auflösen und zu dem Mehl geben und kneten. Dann nochmal 100 ml Wasser und das Olivenöl hinzufügen und weiterkneten (insgesamt etwa 10 Minuten). Den Teig in der abgedeckten Schüssel 2 Stunden gehen lassen.

Für den Belag in einem Topf  die  halbierten Tomaten mit Knoblauch in Olivenöl 3 Minuten anbraten bis sie gerade anfangen zu zerfallen. Vom Herd nehmen. Salzen und pfeffern.

Den Pizzateig vierteln und zu Kreisen formen. Den Ofen auf 240° Umluft oder Pizzastufe mit Blech oder Pizzastein vorheizen. Die Pizzen am besten nacheinander backen.

Wer einen Pizzaschieber hat legt das erste Teigstück auf den bemehlten Schieber, verteilt Tomaten darauf, Mozzarella und Oliven, beträufelt mit Olivenöl und lässt ihn auf den Pizzastein gleiten. Die Pizza ist fertig, wenn sie oben anfängt zu bräunen, beim ersten Durchgang dauert das bei mir etwa 10 Minuten und reduziert sich danach. Vor dem Servieren mit Basilikum bestreuen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.