Fein: Sautierte Zucchini mit Burrata

In Ligurien gibt es die sogenannten Trombette, das sind längliche, leicht gebogene Zucchini mit hellgrünem Fleisch, die gerne wie eine Pergola gezogen werden und dann nach unten hängen. Sehr hübsch anzusehen! Ich versuche sie auch gerade in Norddeutschland zu ziehen, weiß aber erst nach meine Rückkehr, was daraus geworden ist.

Jedenfalls haben sie mir vor ein paar Tagen in einem Restaurant in Imperia diese sautierten Zucchinistifte mit Burrata als Vorspeise gemacht. Scheinbar hat sich auf meinen Teller etwas Zitronenabrieb verirrt, ob gewollt oder nicht weiß ich nicht, mein Tischgegenüber hatte jedenfalls keine und mich nur fragend angeschaut, als ich ihm sagte, dass mir vor allem auch das frische Aroma der Zitrusfrüchte darüber gefiele. Dazu das gute Olivenöl. Lecker! Mittlerweile habe ich das Rezept noch weiter mit aromatisierter Butter und Kräuterpesto verfeinert. Perfekt.

Mangels Trombette-Zucchini in Deutschland würde ich immer versuchen, junge, helle, möglichst kleine und noch schön feste Zucchinis zu bekommen


Zutaten: (4 Personen)
2 – 3 kleine Zucchini
2 Burrata oder (alternativ) Mozzarella
Zitronenabrieb
2 El Butter
1 Knoblauch
1 Handvoll Kräuter (Petersilie, Basilikum, Thymian, Schnittlauch, Fenchelgrün)
2 El Olivenöl
Meersalz
Pfeffer

Die Kräuter in einem Standmixer oder mit dem Pürierstab mit etwas Salz und dem Olivenöl zu einer Paste verarbeiten.

In einer Pfanne die Butter mit den längs halbierten Knoblauchhälften mild erhitzen und langsam Farbe annehmen lassen. Wenn die Butter Aroma angenommen hat, Knoblauch entfernen.

Die Zucchini in Stifte schneiden, leicht salzen und kurz in der heißen Butter schwenken, so dass sie noch ihren Biss behalten, aber warm sind. Mit 1-2 El der Kräuterpaste vermischen  und abschmecken (den Rest anderweitig verwenden).

Auf Teller verteilen, die Käsekugeln quer halbieren und je eine halbe Kugel darauf setzen. Mit Zitronenabrieb bestreuen und evt. noch je 1 Tl Olivenöl darüber träufeln. Pfeffern und noch sofort servieren

Eine „Trombetta di Albengha“

 

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.