Selbstläufer: Französische Galette mit Kartoffeln

Es gibt Gerichte, die gehen immer. Darunter fallen selbstverständlich Nudeln, aber auch Tartes und all ihre Verwandten sind praktisch Selbstläufer. Bei uns erfreuen sich Galettes immer größerer Beliebtheit. Ich freue mich, weil ich keine Form dafür brauche, und sie auch sonst recht unaufwändig in der Zubereitung sind. Der Rest freut sich, weil sie immer so gut schmecken. Und meine mittlere Tochter freut sich diesmal besonders, weil ich sie vegan zubereitet habe. Das schmälert den Geschmack minimal, Butter bleibt nun mal Butter, für den Schmand haben wir einen veganen So-lala-Ersatz gefunden und das Eigelb ganz weggelassen. Es geht, muss aber nicht sein. Für Gäste würde ich die normale, vegetarische Version, wie ich sie hier aufgeschrieben habe, bevorzugen. 

Belegt habe ich sie mit frisch aus dem Beet geholten Kartoffeln, die musste ich noch nicht einmal schälen, und einem Rest Zucchini. 

Zutaten: (4 Personen)
Für den Teig:
200 g Mehl Typ 550
100 g Butter (od. Margarine)
1 Prise Meersalz
evtl. 1 EL Wasser

Für den Belag:
250 g Kartoffeln
evtl. 1 Stück Zucchini
200 g Schmand
1 Knoblauchzehe, gequetscht
1 Knoblauchzehe, in Scheiben
1 TL Thymian, getrocknet oder frisch
1 Zweig Rosmarin
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
evtl. 1 Eigelb

Für den Teig sämtliche Zutaten in einer Schüssel zwischen den Fingern zerreiben, kurz kneten und zu einer Teigkugel zusammenfassen (der Teig wird umso lockerer, je weniger man ihn intensiv knetet). Im Kühlschrank ruhen lassen.

Für den Belag die Kartoffeln (ich hab sie in diesem Fall nicht geschält) in 1-mm-dünne Scheiben hobeln. Ebenso das Stück Zucchini.

Den Schmand mit einer gepressten Knoblauchzehe, Thymian, Salz und Pfeffer vermischen.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn auf eine Größe von etwa 40 cm rund ausrollen. Am besten gleich auf ein Backblech oder Backtrennpapier legen.

Schmand auf den Teig streichen, dabei einen Rand von ca. 4 cm lassen. Nun Kartoffelscheiben und Zucchinischeiben wie Dachziegel darauf legen, salzen, pfeffern, Knoblauchscheiben, Rosmarin und evtl. noch ein paar Thymianblättchen darüber streuen, mit Olivenöl beträufeln und den Rand der Galette nach innen klappen. Diesen mit Eigelb bestreichen und im Ofen bei 200° C Umluft für ca. 25 Minuten goldbraun backen.

print

Share Button

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Emma sagt:

    Einfach nur köstlich;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.