Zucchini-Basilikum-Tarte mit Blätterteig

Eine sehr gute Zucchini-Tarte mit viel Geschmack, zu dem vor allem auch der Käse und Knoblauch beitragen. Die Zucchinischeiben sind schön dünn gehobelt (hierfür kann man auch einen Kartoffelschäler nehmen) und werden aufrecht in die Form gestellt, so dass das Ganze nicht nur toll aussieht, sondern man dazwischen noch andere Aromen wie Zwiebeln und Basilikum packen kann. 

In Italien gibts runden Blätterteig, der für Tartes dieser Art ungemein praktisch ist.

Man kann sie sowohl heiß als auch lauwarm genießen. Dazu passt ein guter Tomatensalat mit Zwiebelchen und Mozzarella


Zutaten: (4 – 6 Personen)
230 g Blätterteig (wenn möglich, als Platte)
700 g Zucchini, in sehr dünne Scheiben gehobelt
1 Zwiebel, in dünne Scheiben gehobelt
200 ml Sahne
3 Eier
3 El Mehl
1 – 2 Knoblauchzehen
1 Tl Meersalz
Pfeffer
120 g junger Schafskäse, grob gerieben (alternativ: Emmentaler o.ä.)
50 g Parmesan, fein gerieben
1 Handvoll Basilikumblätter
Butter für die Form

Den Backofen auf 220° C Umluft vorheizen.

Eine Spring- oder Tarteform mit Butter einfetten. Dann den Blätterteig hineinlegen und den Rand leicht in Falten legen. Die Zucchinischeiben in konzentrischen Kreisen in die Form drapieren. Die Zwiebelscheiben und Basilikumblätter dazwischenklemmen, ebenso den geriebenen Schafskäse in die Lücken füllen.

Dann Eier, Mehl und Sahne gut verquirlen, mit Salz und reichlich Pfeffer würzen und die gepresste Knoblauchzehen sowie den Parmesan hineinrühren. Gleichmäßig über die Zucchinischeiben gießen.

Die Springform zügig in den Backofen stellen, damit die Zucchini nicht zu viel Wasser ziehen. Insgesamt 30 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 180° C reduzieren. Aus dem Ofen holen, den Rand entfernen und etwas auskühlen lassen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.