Comfort food: Curry mit Eiern und Kartoffeln

on

Eines jener Gerichte, das man häufiger machen kann und das allen schmeckt: mild und trotzdem mit leichter Schärfe im Hintergrund, guten Gewürzen für´s Wohlbefinden, sättigend und mit einem schön nussigen Röstaroma der Cashews. Es steht im Handumdrehen auf dem Tisch… Obwohl es  den Hauptzutaten nach Carlos südindischem Curry auf den ersten Blick ähnelt, schmeckt es doch ganz anders


Tipp:  dazu passt Naan

Zutaten: (4 Personen)
4 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
4 Eier, hartgekocht
1 El Kokosfett
½ Tl Bockshornklee, gemahlen
½ Tl Koriandersaat, gemörsert
½ Tl Kreuzkümmel, gemahlen
5 Curryblätter
Chiliflocken
1 Tl Kurkuma
(alternativ zu den Gewürzen: 1 El Currypulver)
Meersalz
200 ml Kokosmilch
1 Chilischote rot
2 – 3 El Cashewkerne, geröstet
Petersilie (oder frischen Koriander), gehackt

Zutaten für das Curry

Fett in einem Topf erhitzen und darin die Gewürze – bis auf das Kurkuma – kurz erhitzen bis sie duften. Dann die Kokosmilch, das Kurkuma sowie die Kartoffeln hinzufügen und das ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.

Chilischote in Ringe schneiden, unter das Gemüse mischen. Ebenso die Eier vierteln und nochmals quer durchschneiden und eine Hälfte untermischen, die andere zum Servieren oben auflegen. Mit Nüssen und Kräutern bestreuen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.