Klosterkuchen mit Porree

Dieses Rezept aus der Schweiz kommt bei mir gerne zum Einsatz, wenn ich ein Gericht suche, das ich gut vorbereiten kann und notfalls in meiner Abwesenheit gart. Der Mürbeteig sollte ein wenig ruhen, und die Quiche braucht ja auch noch eine halbe Stunde im Ofen. Abgesehen davon ist sie allseits beliebt und lässt sich in vielen Varianten zubereiten.


Tipp: Mürbeteig zubereiten, ausrollen und gleich in der Form ruhen lassen

Zutaten:
Mürbeteig: 200 g Mehl, 100 g Butter, 2 – 3 El Wasser, Salz
Füllung: 2 Lauchstangen, 20 g Butter, 3 El Weißwein, 200 g Emmentaler gerieben, 1 Apfel gerieben, 2 Eier, 200 ml Sahne, Pfeffer

Form mit Butter einfetten. Dann in einer Schüssel Mehl, in kleinere Stücke geschnittene Butter, Salz und Wasser mit den Händen zu einem Teig reiben und kneten. Auf wenig Mehl ausrollen und in die Form legen, so dass ein kleiner Rand entsteht. Teig mehrmals mit der Gabel einstechen. 1 Stunde ruhen lassen.

Backofen auf 200° C Umluft vorheizen.

Den Lauch putzen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne in etwas Butter andünsten bis er weich wird und mit Weißwein ablöschen. Kurz ankochen lassen und den Herd ausschalten. In einer Schüssel den Käse, Apfel, Eier und Sahne mischen, mit Pfeffer und vorsichtig mit Salz würzen. Den etwas abgekühlten Lauch darunter mischen.

Die Füllung auf den Teig geben und für 25 bis 30 Minuten im Ofen backen.

Schmeckt auch kalt.

print

Share Button

3 Kommentare Add yours

  1. Irmhild sagt:

    Super, gehe jetzt einkaufen für heute Abend und stehe nicht mehr ratlos im Laden sondern freu mich aufs Köchen und Essen :-)) danke Anna

  2. Irmhild sagt:

    Inzwischen habe ich sie gebacken und gegessen – so lecker und so einfach! Mit Lauch habe ich Quiche schon öfter gemacht, aber der Apfel und der Weißwein geben ihr einen besonderen Kick.

  3. stephanie sagt:

    Liebe anna
    Ich möchte gern zwischen den beiden backsteinhäusern einen klostergarten anlegen.
    Kennst du dich damit aus und wie mache ich das mit der umsetzung?
    Liesse sich evt auch ein brunnen integrieren oder ein flaches wasserbecken ohne dass es kitschig wird?
    Glg s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.