Orangencreme mit karamellisierten Walnüssen

Dieser Nachtisch ist schön cremig und dennoch weit weniger schwer und süß als ein Tiramisu oder eine Mousse au chocolat. Der Trick dabei ist, Ricotta und Griechischen Joghurt über Nacht im Kühlschrank abtropfen zu lassen. Die Masse bekommt dadurch mehr Format und wird dann nur noch mit der eingedickten Orangensauce und Schale aromatisiert. Fruchtigkeit, Süße und die milde Säure des Joghurts finden hier ganz harmonisch zusammen.

Da es im Herbst und Winter frische Walnüsse gibt und vorzüglich zu Joghurt passen, habe ich eine Handvoll karamellisiert und über die Creme verteilt.

Für manche Menschen ist allerdings ein Nachtisch nur dann ein wirklicher Nachtisch, wenn er eine schokoladige Komponente hat. In diesem Fall können anstelle der Walnüsse Zartbitter-Schokohäcksel zum Einsatz kommen


Zutaten: (4 Personen)
500 g Griechischer Joghurt
250 g Ricotta
2 Orangen, Schalenabrieb und Saft
1 Vanillezucker
2 El Rohrohrzucker
50 g Walnüsse, ohne Schale
2 El (weißen) Zucker
20 ml Wasser

Für die Joghurt-Ricotta-Creme werden Joghurt und Ricotta gemischt und in ein Sieb umgefüllt, das über einer Schüssel hängt. Über Nacht kommt das Ganze in den Kühlschrank und tropft ab.

Am nächsten Tag mischt man den Saft der Orange mit Orangenschale, Zucker und Vanillezucker und kocht ihn in einem kleinen Topf etwas dicklich ein. Dieser Orangensirup wird unter die Joghurt-Ricotta-Masse gemischt und in eine Dessertschüssel gefüllt.

Die Walnüsse karamellisiert man, indem man den Zucker mit dem Wasser in einer Pfanne aufkocht, etwas einköcheln lässt bis er Fäden zieht, dann die Walnüsse hinzufügt und ohne zu Rühren Farbe annehmen lässt. Bei mittlerer Temperatur rührt man nun weiter, bis das Karamell sich wieder auflöst und zu glänzen beginnt. Die Nüsse auf einen Teller umfüllen und auskühlen lassen. Eventuell leicht zerbrechen und über die Creme verteilen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.