Schwarzwurzeln in Tempura-Teig mit pikanter Sojasauce

Es war mal wieder soweit: Schwarzwurzeln in der Biokiste. Zuerst dachte ich an mit Käsesauce überbackenes Gemüse, hatte – weil mir mehr nach etwas Asiatischem war – dann aber den Einfall mit dem Tempurateig. Der geht doch eigentlich immer. Ein Versuch war es wert, denn die süßlichen Schwarzwurzeln und eine salzig-pikante Sojasauce sollten eigentlich gut passen. So war es dann auch. Ungewöhnlich aber tadellos…

Die Omelettes sind eine Zugabe, von den Wurzeln allein wird man schließlich nicht satt


Zutaten:
400 g Schwarzwurzeln, geputzt, in Stücke
2 El Essig
100 g Mehl Typ 550
1 Ei
175 ml Wasser, eiskalt
Bratöl

Für die Sojasauce: 50 ml Sojasauce, 1 Tl Tomatenmark, 2 Tl Honig, 1 Tl Sambal Oelek, Sesam geröstet, Frühlingszwiebel, evt. Korianderblättchen

Mit der Vorbereitung der Schwarzwurzeln beginnen. Dazu am besten Einweghandschuhe anziehen und eine Schüssel mit etwas Wasser und Essig füllen. Nun die Stangen mit einem Sparschäler schälen, abwaschen und in kleinere Stücke schneiden und ins Wasser legen. Danach in einem Topf mit gesalzenem Wasser in 7 Minuten bissfest kochen. Über einem Sieb abgießen. Dicke Stücke eventuell nochmal längs durchschneiden.

In einer Pfanne ausreichend Öl erhitzen.

Für den Teig das Mehl mit Ei und dem kalten Wasser schnell verquirlen. Gemüsestücke darin wenden und sofort in das heiße Fett legen. Von beiden Seiten hell anbraten. Dazu die Sojasauce reichen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.