Tagliatelle mit Auberginen-Ragout

Ein vorzügliches Nudelgericht, am liebsten und am besten natürlich mit selbstgemachten Tagliatelle. Das Auberginen-Ragout zergeht auf der Zunge, die feinen Aromen der Gemüse und Kräuter verschmelzen miteinander und Balsamico-Essig gibt ihnen eine kleine Spitze. Dafür am besten einen dickflüssigen, gealterten und schön milden Balsamico invecchiato nehmen


Zutaten: (4 Personen)
300 g Tagliatelle (selbstgemacht oder aus der Packung)

Für den Nudelteig: (ergibt 450 g Teig)
300 g Mehl
3 Eier
1 Tl Salz

Die Zutaten miteinander in einer Schüssel verkneten und zu einer festen Kugel formen. Im Kühlschrank in Folie gewickelt 1 Stunde ruhen lassen. Dann mit der Nudelmaschine zu Nudelplatten, dann Tagliatelle weiterverarbeiten. Im Salzwasser 4 Minuten kochen.

Für das Ragout:
1 Aubergine, kleingewürfelt
1 Schalotte, gewürfelt
1-2 Knoblauchzehen, kleingehackt
Chilischote, in dünne Ringe
5 Salbeiblätter, Majoran, Thymian
400 g Tomaten, gehackt (Dose)
Olivenöl
50 g Sojaschnetzel (optional)
12 schwarze Oliven
2 El Balsamessig (Balsamico di Modena invecchiato)
Meersalz
Pfeffer
2 El Pinienkerne, geröstet
Parmesan oder Pecorino, gerieben

Kleingeschnittene Aubergine, Schalotte, Knoblauch, Chilischote und die Kräuter in reichlich gutem Olivenöl am besten in einem Schmortopf andünsten, bis die Gemüse Farbe annehmen. Das dauert etwa 5 Minuten bei geschlossenem Topf. Tomaten hinzufügen und etwas salzen. Etwa 30 Miuten köcheln lassen, den Topf geschlossen halten.

Währenddessen die Sojaschnetzel in der doppelten Menge kochendem Wasser für 10 Minuten einweichen, dann zum Gemüse geben. Ebenso die Oliven hinzufügen.

Pinienkerne in der trockenen Pfanne anrösten.

Gegen Ende der Kochzeit das Ragout nochmals abschmecken. Balsamessig unterrühren.

Tagliatelle in reichlich Salzwasser garen. Auf Tellern anrichten und mit der Sauce übergießen, mit Pinienkernen bestreuen und dazu geriebenen Parmesan oder Pecorino servieren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.