Gesteigert: Auberginen-Hummus (mit frischem Spinat)

am

Kann man Hummus steigern? Ja, durchaus, und zwar mit Auberginen aus dem Ofen. die man mit den Kichererbsen zusammen püriert. Es entsteht ein cremiges, geschmeidiges Mus, das am besten noch lauwarm genossen wird. Dann hat man den vollen Geschmack. Man isst es als Dip mit Möhrenvierteln, streicht es aufs Brot oder macht sich zum Beispiel dazu frischen, in Butter und Knoblauch gedünsteten Spinat. Einfach toll!


Zutaten: (2 – 4 Personen)
200 g
 Kichererbsen, gekocht
½ TL Kreuzkümmel
2 Knoblauchzehen
1 EL Zitronensaft
1 TL Condimento bianco (milder Essig)
1 – 1½ EL Tahin (Sesampaste)
8 EL Olivenöl

1 Aubergine, groß
Meersalz

Zum Bestreuen: Gomasio, schwarze Sesamsaat, Paprika edelsüß

Aubergine längs halbieren, kreuzweise einritzen und mit Olivenöl bestreichen. In eine Ofenform oder auf ein Backtrennpapier setzen und bei 200° C Umluft 40 Minuten garen.

Das noch warme Auberginenfleisch aus den Schalen kratzen. In einem Gefäß mit den restlichen Zutaten fein pürieren, eventuell mit wenig Wasser eine geschmeidigere Konsistenz herbeiführen und mit Salz abschmecken.

Mit Gomasio, schwarzer Sesamsaat und Paprika bestreut servieren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.