Feurig: Mediterraner Eintopf mit Kichererbsen

Die mediterranen Kräuter und Tomaten im Garten haben viel Sonne getankt und schmecken jetzt besonders gut. Der Brühe dieser dicken Suppe kommt das sehr zugute, da sie all diese tollen Aromen von den reifen Früchten, von Rosmarin, Knoblauch, Peperoncino, Salbei und Thymian aufnimmt und an die Nudeln, die darin garen, abgibt. Den Schärfegrad des Eintopfs kann man nach Belieben steuern, ich habe ihn recht feurig gemacht. Kichererbsen sättigen und liefern wertvolle Proteine. Der Geschmack der Oliven versetzt einen sofort nach Italien. 



Zutaten
: (4 Personen)
250 g Nudeln, mittleres Format
250 g Kichererbsen (abgetropft, Dose)
400 g Kirschtomaten, halbiert
1 Zwiebel, klein gehackt
2 Knoblauchzehen, klein gehackt
1 – 2 Peperoncini, getrocknet, klein gehackt
1 Zweig Rosmarin, ganz
10 Salbeiblätter, frisch, in Streifen
5 Stängel Thymian, frisch, abgezupft
6 – 10 EL Olivenöl
1 l Gemüsebrühe
2 – 3 EL Oliven
Meersalz

Reichlich Olivenöl in einem Topf mäßig erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Peperoncino darin andünsten. Nach wenigen Minuten sämtliche Kräuter hinzufügen, kurz schwenken und dann die Tomaten hineingeben. Die Tomaten werden jetzt Saft abgeben und zusammenfallen.

Gemüsebrühe in den Topf schütten und aufkochen, dann die Kichererbsen und Nudeln unterrühren, mit Salz abschmecken und alles leise köcheln lassen, bis die Nudeln gar sind.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.