Lecker: Linguine mit Steinpilzen und Kräuter-Nuss-Pesto

am

Dieser Duft macht einen ganz verrückt! Dieser Duft von in Olivenöl und Butter angebratenen Steinpilzen mit Knoblauch, der sich langsam ausbreitet. Das Kräuter-Nuss-Pesto aus Salbei, Petersilie und Walnüssen ist im Nu zubereitet und wartet nur darauf, die Linguine, die im Salzwasser noch ein paar Minuten garen müssen, mit seinem Aroma zu umhüllen. Ich war unterwegs, habe seit Stunden Kohldampf und kann es kaum abwarten, bis alles fertig ist. Zum Glück ist dieses Gericht wirklich schnell gemacht. Und es schmeckt einfach nur lecker, lecker, lecker.

Ein Gericht, das man auch gut über die Weihnachtstage einplanen kann.

Tipp: Steinpilze gibt es auch aus dem Tiefkühlfach und eignen sich hierfür hervorragend.


Zutaten: (4 Personen)
360 g Linguine
10 Salbei-Blätter
1 Bund Petersilie
10 Walnüsse, ohne Schale
2 Knoblauchzehen
300 g Steinpilze, frisch (TK)
1 Prise Thymian, getrocknet
Olivenöl
40 g Butter
Meersalz
Pfeffer
40 g Parmesan, gerieben
2 Walnüsse, gehackt zum Bestreuen

Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Mit der Petersilie, Salbei, einer Knoblauchzehe und 4 EL Olivenöl in einem Gefäß pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Steinpilze in Stücke oder Scheiben schneiden und in einer Mischung aus Olivenöl und Butter anbraten. Zuerst verdampft das Wasser, dann bräunen die Pilze langsam. Gut salzen und pfeffern.

Währenddessen die Pasta in Salzwasser garen. Über einem Sieb abgießen, mit dem Pesto vermischen, die Hälfte der Steinpilze unterheben und auf die Teller verteilen. Die restlichen Pilze über die Nudeln geben und mit Parmesan und Walnüssen bestreuen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.