Tomatensalat mit Beeren und Lavendel

Frisch, fruchtig und leicht – das ist genau das, was man an einem heißen Tag wünscht. Und da die Tomaten langsam in Fahrt kommen und an Geschmack gewinnen (gut, hier in Italien bin ich damit natürlich klar im Vorteil), wird auch der Tomatensalat wieder zum Vergnügen. Himbeeren, Brombeeren und mit Lavendel aromatisiertes Olivenöl machen ihn…

Schön fruchtig: Galette mit Beeren und Rhabarber

Zu dumm, dass ich gerade Kuchen von meiner Ernährungsliste gestrichen habe. Zumindest weitestgehend. Aber hier ist Widerstand geradezu zwecklos und ein kleines Stückchen muss einfach sein. Der Mürbeteig ist ein Gedicht und die Füllung aus verschiedenen Beeren und Rhabarber mit ihrem ausgewogenen Verhältnis von Süße und Frucht wunderbar.  Hier kann übrigens nach Geschmack, Lust und…

Heiß geliebt: Himbeeren „Della Canella“

Früher habe ich diesen Nachtisch so oft gemacht, dass sich das Rezept irgendwann verselbständigt hat. Das passiert gerne mit Rezepten, die man aus dem Gedächtnis reproduziert und dann anfängt zu improvisieren, weil die ein oder andere Zutat gerade nicht greifbar ist. Es handelt sich dabei um einen so simplen, geschichteten Nachtisch aus Beeren, Bisquit und…

Einfach: Himbeer-Ricotta-Kuchen

Rührkuchen sind schon ganz schön praktisch. Sie schmecken zu jeder Tageszeit, sie sind einfach und relativ schnell gemacht und man kann alles mögliche hineinverarbeiten: Reste von Sahne, Schmand, Joghurt und anderen Milchprodukten sowie eigentlich auch alle Obstsorten. Vor meiner letzen Abfahrt nach Italien mussten noch der Ricotta und einige Himbeeren weg, die dann flugs im…

Früchte pur: Himbeer-Eis

Wohin mit zu viel reifen Bananen? Entweder in den Bananenkuchen oder in dieses Himbeereis, das ohne Sahne und Zucker auskommt. Es ist schnell zubereitet, weil Bananen und Himbeeren einfach püriert werden und dann in die Eismaschine oder ins Gefrierfach kommen. Die säuerlichen Himbeeren stehen geschmacklich übrigens im Vordergrund, nicht die Bananen, die eher als Süßungsmittel…

Mandel-Tarte mit Himbeeren und Pistazien

Diese Tarte habe ich mir von Yotam Ottolenghi abgeschaut, der jedoch die Füllung mit Pistazien gemacht hat. Da ich die in dieser Menge nicht zur Hand hatte, habe ich sie erstmal durch gemahlene Mandeln ersetzt. Entstanden ist ein geradezu festlicher, auf jeden Fall aber gehaltvoller Kuchen, der durch die Leichtigkeit der säuerlichen Himbeeren einen schönen…

Schön fruchtig: Eis aus Sommer-Beeren

Wer kann da widerstehen? Selbstgemachtes Eis schmeckt einfach Klasse und ist so frisch. Und schnell zusammemgerührt. Mit der Mischung aus Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und verschiedenen Johannisbeeren wird es richtig fruchtig, die Sahne schmeichelt dem Gaumen und Joghurt ergänzt beides aufs Allerfeinste Zutaten: 400 ml Sahne 100 g Rohrohrzucker Vanille aus der Mühle 1 Prise Fleur…

Meringue mit Mascarpone und Beeren

Ein fantastischer Nachtisch, und eine Abwandlung der Baiserrolle mit Himbeeren von Ottolenghi. Selbstgebackene, frische Meringue haben nichts mit diesen weißen, gekauften Dingern aus dem Laden zu tun, die man kaum in den Mund nehmen kann, weil sie so trocken, und staubig wie Kreide sind. Nein, sie sind ein Genuss und werden mit einer sahnigen Mascarpone-Füllung…

Zart und luftig: Beeren-Muffins

Muffins sind wie dafür gemacht, dass man Beeren in ihnen versenkt. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern schmeckt auch erstklassig. Die säuerlichen Früchte passen super zu dem süßen Aroma des Teigs. Für mich auch immer ein Plus: sie sind schnell fertig. Das Geheimnis luftiger Muffins besteht darin, dass die feuchten und die trockenen Zutaten…

Da freut sich nicht nur der Salat: Himbeeressig

Ja, es gibt mittlerweile alles zu kaufen, auch einen Himbeeressig. Ich mache meinen schon seit ganz langer Zeit selbst – da stand er noch nicht im Supermarktregal. Einmal im Jahr, wenn die Himbeeren reif sind, setze ich ihn an und ich muss sagen, er schmeckt immer noch besser als der gekaufte. Einfach aromatischer. Und man…