Pasta mit Zwiebeln im Safransud und gerösteten Mandeln

Eine schnelle Nudel mit dem Geschmack karamellisierter Zwiebeln, einem Hauch Safran und gerösteten Mandeln. Ganz einfach und doch fein. Wer die länglichen roten, italienischen Zwiebeln ergattern kann, bevorzugt diese. Ansonsten eine möglichst milde Sorte wählen. Im italienischen Originalrezept wird frischer Majoran verwendet, ich hatte nur getrockneten griffbereit für den Sud und habe zum Darüberstreuen dann…

Schnell: Ricotta-Gnocchi (ohne Ei) mit Gemüse-Tomaten-Sugo

Wer hätte das gedacht: Ricotta-Gnocchi sind tatsächlich leichter zu machen als Kartoffel-Gnocchi und brauchen viel weniger Vorbereitungszeit. Der Teig ist im Handumdrehen fertig. Traditionell wird ein leichter Tomaten-Sugo dazu gegessen, wenn man aber noch Gemüse verwerten möchte, spricht auch nichts dagegen. Selbst nussig gebräunte Salbei-Knoblauch-Butter oder gar ein Pesto oder Pilze sind denkbar. Hauptsache etwas…

Aus dem Piemont: Nocken von Mangold und Ricotta

Rabatòn piemontesi sind eine Spezialität aus der norditalienischen Region Piemont, die für ihre wunderbare Küche berühmt ist. Die Nocken, deren Teig aus Mangold, Ricotta und Parmesan hergestellt wird, werden zunächst mit Salbeibutter übergossen und dann im Ofen mit Parmesan gratiniert. Frische Salbeiblätter sind hier unerlässlich, man sollte auch nicht zu sparsam damit sein, denn am…

Genueser Zwiebel-Focaccia

Wenn wir Deutschen mittags ein Brötchen essen, gibt es in Italien als Snack zum Beispiel eine einfache Focaccia. Direkt frisch gebacken vom Blech in die Hand, noch schön warm. Zwiebel-Focaccia ist eine regionale Spezialität aus Ligurien, von wo das beste italienische Olivenöl stammt. Damit wird auch nicht gespart, zum Glück, denn es macht den Teig…

Grünkern-Tomaten-Risotto

Ein unkompliziertes, einfaches Gericht mit viel Geschmack und mehr Biss, als man es durch Reis gewohnt ist. Grünkern hat ein gutes Aroma und passt wunderbar zu den geschmorten Tomaten und dem etwas deftigeren Majoran. Grob geraffelter Parmesan rundet alles ab. Zutaten: (2 Personen) 200 g Grünkern 200 g Cocktailtomaten, halbiert oder geviertelt 1 Zwiebel, in…

Schlipf-Krapfen in brauner Butter

Heute verschlug es mir doch glatt die Sprache, während ich die Füllung auf den Nudelteig verteilte. Mein Sohn stand vor mir und fragte: „Machst du jetzt schon Fertig-Food?“ Er meinte damit natürlich den Nudelteig, den ich erstmals nicht (!) selbst gemacht hatte, denn auch meine Zeit ist manchmal sehr knapp bemessen. Ich habe vor dem…

Überraschend: Vegane Bratwürste

Vegane Bratwürste gibt es nahezu in allen Lebensmittelläden. Meistens schmecken sie leider nicht wie erhofft, sind oft trocken, wenig gewürzt, komisch in der Konsistenz oder enthalten Zutaten, die man nicht kennt. Also kommt auch hier die Idee, sie selbst herzustellen, wie gerufen, zumal meine Kinder regelmäßig nach ihnen verlangen. Sébastien Kardinal hat in seinem Kochbuch…

Süß und aromatisch: Schmor-Gemüse

Langsam geschmortes Gemüse schmeckt einfach fantastisch, vor allem wenn sich die Sorten so gut ergänzen wie diese hier. Ohne Beigabe von Wasser garen sie im eigenen Saft, die Aromen der Zutaten durchdringen und vereinen sich und erfreuen jeden Gaumen. Die süße Note der Gemüse bekommt durch die Chiliflocken einen kleinen scharfen Akzent, Majoran verleiht ihm…