Klassiker: Käsekuchen

Ich dachte immer, Käsekuchen sei eine schwäbische Erfindung oder vielleicht auch eine österreichische, aber nichts da! Das älteste, überlieferte Rezept stammt schon aus der griechischen Antike, wo der Kuchen aus Sauerrahm oder Quark äußerst beliebt war. Die Römer haben ihn dann ebenfalls in ihr Repertoire übernommen, bevor er nach Mitteleuropa weitergewandert ist und natürlich auch…

Marinierte Gurke mit Labneh

Labneh ist einfach ein Allround-Talent und kann wunderbar als Abwechslung zu Kräuterquark oder gewürztem Joghurt zu Gemüse oder Rohkost eingesetzt werden. Wie hier zu den marinierten Gurken, die mit dem milden Reisessig und nussigen Sesam einen etwas asiatisch Touch bekommen. Das Labneh wird mit einem Löffel Tahini, Salz und Zitrone abgeschmeckt – und ganz ehrlich,…

Tandoori mit Biryani Reis

Ein Versuch (ein bißchen den Männern im Haushalt zuliebe): das erste Tandoori meines Lebens. Warum? Weil Tandoori in der indischen Küche immer mit Fleisch gemacht wird und ich es deshalb noch nie auf dem Zettel hatte. Aber mit der „Veganen Metzgerei“ ist das ab sofort nicht mehr der Fall. Das selbstgemachte, vegane Tandoori-Fleisch wird in…

Wolf am Tisch

Wenn die lieben Angehörigen in der Küche die Zähne fletschen, stimmt etwas nicht. Oder? Futterneid ist ein ernstes Problem, wird aber vor allem bei unserem Lieblingshaustier, dem Hund, der ja dann gerne zubeisst, ausgiebig untersucht und diskutiert. Bei Forschern läuft dieses urinstinktive Verhalten unter dem Begriff Ressourcenverteidigung. Sie dient der Existenzsicherung. Es gibt jede Menge…

Anjas Auberginen-Linsen-Moussaka

Moussaka verbinden wir heute vor allem mit einem der bekanntesten griechischen Gerichte, einem Auflauf mit Hackfleisch, Auberginen und Tomaten, überbacken mit Béchamel oder Eiersahne.  Ursprünglich kommt Moussaka aber aus dem arabischen Raum. Insofern passt die Kombination von Auberginen und Linsen, die meine Freundin Anja trotz alledem aus einem Griechenlandurlaub mitgebracht hat, auch wieder wunderbar zusammen….

Kuchenersatz: Kompott mit Crumble

Beim Streuselkuchen mögen alle am liebsten immer die Streusel. Aus diesem Grund haben die Engländer wahrscheinlich den Crumble erfunden, ein Gericht, bei dem Obst mit Streuseln im Backofen überbacken wird. Die Teigknubbel sind durch die zusätzliche Butter und mehr Zucker so schön knusprig und süß. Dazu dann das säuerliche Obst von drunter. Lecker. Das kann…

Dreikorn-Vollkornbrot

Dieses Vollkornbrot ist der beste Beweis dafür, wie leicht es ist, gutes Brot selbst herzustellen. Man muss eigentlich nichts besonderes haben, ausser einem Teelöffel Sauerteig und nichts können, ausser mit dem Teig 24 Stunden vorher loszulegen und sich dann in Geduld zu üben. Das Ergebnis lohnt sich. Am nächsten Tag hat man ein vollmundiges, gesundes…

Pizza mit Basilikum-Creme und Artischocken

Auch dem Hefeteigfladen tut Abwechslung ganz gut. Und da meine Kinder nach Pizza verlangten und ich noch eingelegte Artischocken hatte, habe ich beides kombiniert. Während sie ihre klassische Margarita essen konnten, habe ich etwas anderes ausprobiert. Ich wollte nämlich keine Tomatensauce unter meinem Belag, sondern stattdessen eine Basilikumcreme mit Knoblauch. Das schmeckt wirklich gut und…

Artischocken und Kartoffeln im Thymian-Sud

Immer wenn im Restaurant La Scala, unserem Lieblings-Italiener in Hamburg, diese Vorspeise angeboten wurde, habe ich sie mir bestellt. Das war leider viel zu selten. Und leider ist Mario mit seiner Familie nach Jahrzehnten wieder in die Heimat zurück. Um nicht ganz darauf verzichten zu müssen, habe ich sie auf meine eigene Speisekarte gesetzt. Durch…

Baby-Artischocken einlegen

In meinem Bioladen gab es kürzlich die besten Artischocken, die ich dieses Jahr gegessen habe. Es handelte sich um Baby-Artischocken. Ich habe sie einfach in einem Kräuter-Sud gekocht und mit geröstetem Knoblauch-Brot regelrecht verschlungen. Leider waren sie dann ausverkauft. Von meiner letzten Reise nach Padua habe ich mir dann gleich 10 Stück vom Markt mitgebracht…