Fladenbrot

Was ist besser als Fladenbrot? Selbstgemachtes Fladenbrot, dazu verschiedene Dips wie Basilikumcreme, Tomatencreme, Walnussdip, Aioli – und was es sonst noch so gibt. Das Brot zu machen ist eigentlich ganz einfach. Den Teig am Vorabend oder morgens ansetzen, warten, backen, am Nachmittag ist es fertig   Zutaten: (1 Fladenbrot von ca. 1 Kilo)580 g Mehl…

Buttrig: Brioche

Eier und Butter satt – das macht eine klassische Brioche (ja sie ist weiblich!) nunmal aus. Sonst wäre sie ja auch nur ein einfacher Hefeteig wie zum Beispiel ein Zopf und eben keine Brioche. In Frankreich gibt es sie in unterschiedlichen Größen und auch mit pikanter Füllung. Ich wollte aber einfach nur eine delikate Unterlage…

Käse-Brötchen

Weiche Teilchen, fluffig und mit Käsearoma – die werden immer gerne gegessen. Mein Kinder finden vor allem super, dass man sich das Brötchen noch nicht mal mit Butter bestreichen oder Käse belegen muss, es schmeckt auch so und macht ziemlich satt. Der herbe Geschmack des Bieres dringt natürlich durch und gibt ihm Würze, wenn man…

Französisches Landbrot

Dieses Brot ist ganz unkompliziert und gelingt auch Anfängern. Am besten setzt man den Teig am Vorabend an und stellt es dann am nächsten Tag fertig. Ich habe zwar etwas Sauerteig benutzt, weil mein Sauerteigansatz im Kühlschrank mal wieder etwas zu tun haben musste, es geht aber auch ohne. Vom Aroma her ist es ein…

Dinkelbrot

Dinkel hat ein gutes, nussiges Aroma und ist für viele bekömmlicher als Weizen. Da es sich um ein altes und robustes Gedreide handelt, wird er auch weniger behandelt als Weizen. Dafür ist der Ertrag niedriger und der Preis teurer. Leider hat Dinkel beim Backen den Nachteil, dass der Teig vergleichweise weich und deshalb schwieriger zu…

Mini-Brote aus dem Blumentopf

Diese kleinen Brote sind ungemein praktisch, denn man kann sie wunderbar einfrieren und portionsweise nutzen. Zum Beispiel, wenn man gerade weniger Brot konsumiert oder die Kinder ein paar Tage alleine sind. Ausserdem schmecken sie wirklich gut. Ich nehme gerne einen Teil Vollkornmehl und etwas Sauerteig für mehr Geschmack. Der Teig wird morgens angesetzt und kann…

Kartoffelbrot

Ein sehr gutes, luftiges, leicht herzustellendes Brot mit einem guten Aroma. Durch die enthaltene Kartoffel hält es sich lange frisch. Viele Kartoffelbrote werden mit den gekochten Knollen gemacht, hier dagegen bleiben sie roh. Zutaten: 150 g Kartoffeln, roh, sehr fein gerieben 435 g Weizenmehl Typ 550 25 g Weizenvollkornmehl 50 g Roggenmehl Typ 1150 325…

Helles Mischbrot aus dem Topf

So gern ich unser Roggensauerteigbrot esse, auch mein neuer Weizensauerteig im Kühlschrank braucht ab und zu etwas zu tun und dafür ist dieses Mischbrot mit einem höheren Anteil an Weizenmehl genau richtig. Sauerteig arbeitet nämlich vor allem in dem Bakterienmilieu gut, dass seiner Basis entspricht. In diesem Fall ist das das Weizenmehl. Das helle Mischbrot…

Mild aromatisch: Wurzelbrot

Ich liebe dieses Brot, es sieht schon so appetitlich aus, so urig, so handwerklich, und es schmeckt so mild aromatisch durch den Weizensauerteiganteil. Allerdings sollte man es hier mit den Mengenangaben von Lutz Geissler etwas genauer nehmen, wenn man ein gutes Ergebnis erzielen will. Bekanntlich wehre ich mich ja gegen hypergenaue Gramm-Angaben, doch hier ist…

Lieblingsbrot: Roggen-Misch-Laib

Wenn man mich nach meinem Lieblingsbrot fragen würde, dann wäre es wohl dieses. Es ist durch den Roggenanteil und Sauerteig zwar eher rustikal, aber nicht zu sehr, innen ist es durch die Verwendung eines Brühstücks schön saftig und die dunkle Kruste gibt ihm den Holzofentouch. Das Rezept stammt ursprünglich von Lutz Geissler, der auch im…