Cremig: Wirsing-Risotto mit Parme-Sahne

Dieses Risotto ist ganz leicht und schnell zubereitet. Es eignet sich wunderbar, wenn man ein Stück Wirsing übrig hat und noch keine weiteren Pläne… Wir mögen dieses Gericht, weil der Wirsing dezent im Hintergrund bleibt und sein süssliches Aroma schön mit der Schärfe des Pfeffers und des Piment d´Espelette kontrastiert. Besonders cremig wird das Risotto, wenn man geschlagene Sahne unterhebt und mit Parmesan alles geschmacklich abrundet



Zutaten
: (4 Personen)
200 g Risotto
¼ Wirsing, in feine Streifen geschnitten
½ Zwiebel, gehackt
1 Schuss Weißwein
2 El Butter
150 ml Sahne
Meersalz
Pfeffer
Piment d´Espelette
1 Bund Petersilie, gehackt
50 g Parmesan, gerieben
700 – 750 ml Gemüsebrühe oder Fond

In einem Topf Butter schmelzen und darin die Zwiebeln andünsten. Die Wirsingstreifen hinzufügen, umrühren bis sie zusammenfallen, den Reis dazugeben und umrühren, bis die Körner glänzen. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und so viel von dem Fond unterrühren, dass der Reis gerade bedeckt ist.  Er braucht etwa 20 Minuten, bis er gar ist. In dieser Zeit immer wieder etwas Fond in den Topf gießen und umrühren. Mit Pfeffer und Piment d´Espelette würzen. In den letzten Minuten auf kleinster Flamme nur noch quellen lassen. Eventuell mit Salz abschmecken.

Die Sahne steif schlagen und mit der Hälfte des geriebenen Parmesans vermischen, dann vorsichtig unter das Risotto heben. Petersilie dazu und mit Parmesan bestreut servieren.

print

Share Button

2 Kommentare Add yours

  1. Don Pino sagt:

    Klingt lecker – den Risotto muß ich mal ausprobieren.
    Allerdings habe ich die Verarbeitung der Sahne nicht ganz verstanden.

    Deshalb würde ich die gänzlich auf Sahne verzichten und stattdessen den Risotto vor dem Servieren mit intensiv schmeckenden Olivenöl abrunden.

    1. anna sagt:

      Hallo Don Pino, die Mischung aus Schlagsahen und Parmesan wird einfach unter den Risotto gehoben. Dann wird er luftig-cremig. Olivenöl klingt aber auch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.