Probieren! Eintopf mit Bohnen, Linsen, Erbsen, Wirsing und Nudeln

Manchen Gerichten sieht man leider einfach nicht an, wiiiie gut sie tatsächlich schmecken und welch wohliges Gefühl sie hinterlassen. Dazu gehört auch diese dicke Suppe (am nächsten Tag noch dicker), die mit den üblichen Verdächtigen Koriander, Kreuzkümmel und Kurkuma gewürzt wird. An dieser Stelle möchte ich nochmal unbedingt dafür plädieren, für die Koriandersamen eine eigene…

Einklang: Pasta mit Brokkoli und Wirsing

Mir war gar nicht bewusst, dass Brokkoli und Wirsing so gut zusammen schmecken. Ihre Aromen verschmelzen hier geradezu und sind im Einklang. Den Wirsing habe ich benutzt, weil er gerade da war und ich für die Gericht noch mehr Grünes haben wollte. Sogar mein Mann hat sich auf das sonst eher verschmähte Gemüse gestürzt. Die…

Superlecker: Gemüsesuppe mit Wirsing und Süßkartoffel

Der Clou ist natürlich die selbstgemachte Gemüsebrühe, die dem Ganzen ein wunderbar rundes Aroma verleiht (und übrigens perfekt geeignet ist, um Parmesanrinden und Tomatenreste zu verwerten). Sie schmeckt leicht süßlich durch Möhren und Petersilienwurzel, mit einem Hauch von Nelke und Würze durch die mitgekochten Pilze (hier eignen sich besonders getrocknete Steinpilze oder auch frische Shiitake)….

Was im Januar zu tun ist

Dieser Monat bietet noch einmal die Chance, die gepflegten und schön nachgewachsenen Fingernägel zu lackieren und zu bewundern, bevor diese in ein paar Wochen wieder (wie so oft ohne Handschuhe, die, wie so oft, sonstwo abgelegt wurden) in der Gartenerde versinken und hinterher ruiniert sind. Die kalten, na ja, eher kühl-nassen Temperaturen geben uns noch…

Fettuccine mit Wirsingcreme und Maroni

Um es gleich vorweg zu sagen: dieses Nudelgericht schmeckt auch super ohne die mit Rosmarin aromatisierten Maroni, aber sie geben ihm halt etwas Besonderes. Wir lieben Maroni. Leider haben sie eine so harte Schale und frisch müssen sie sein. In guter Qualität gibt es essbare Kastanien jedoch nicht überall zu kaufen, und die abgepackten, vorgekochten…

Hervorragend: Spitzkohl-Okonomiyaki

Sie sehen zwar wild aus, schmecken aber hervorragend: Okonomiyaki, japanische Pfannkuchen, stecken voller Geschmack. Sie eignen sich sehr gut, um Gemüsereste zu verwerten. Ein Muss in der Zutatenliste ist jedoch immer eine Kohlsorte. Wichtig ist, das Gemüse immer schön dünn zu schneiden. Serviert werden die Pfannkuchen mit einer würzigen Sauce, Mayo und Frühlingszwiebeln. Man kann…

Wirsing-Kartoffel-Curry

Die Zutatenliste für Currymischungen – wenn man keine fertigen  benutzt – scheint im ersten Augenblick lang, manche (wie etwa die schwarze Senfsaat) sind auch nicht überall zu bekommen, dafür aber besonders gut. Doch wenn man häufiger Currys oder Dhal zubereitet, lohnt es sich allemal, diese in kleinen Gläschen griffbereit in der Küche vorrätig zu haben….

Knusprig-saftig: Gyoza – japanische Teigtaschen

Süchtig machende, gefüllte Nudeln im Asia Style: das sind japanische Gyoza. Sie werden nicht etwa in der Brühe gegart wie Wan Tans, sondern zuerst in den Topf gesetzt und angebraten, dann mit Wasser gedämpft. So bekommen sie einen knusprigen Fuß und sind innen schön weich und saftig. Für die Zubereitung braucht man deshalb auch eine…

Miso-Gemüsesuppe mit Tofu und Nudeln

Oft kommt es nicht vor, aber manchmal ist mir so nach gar nichts, wenn ich mir eben mal ein Mittagessen ausdenken soll. Nicht nach Pasta, die schnell fertig wäre und immer gerne genommen wird, nicht nach Pfannkuchen, auch nicht nach irgendwelchen Kartoffelderivaten. Und wenn ich dann selbst gerade hungrig und müde nach Hause gekommen bin,…

Rotes Thai-Curry mit Wirsing, Spinat und Möhre

Auch wenn der Winter uns nicht mehr ganz so fest im Griff hat, so sind wir in der heimischen Küche doch noch auf die verschiedenen Kohlsorten angewiesen. Aber zum Glück gibt es ja Currys. Die können im Grunde für alles herhalten und schmecken immer wieder lecker. Ich habe in diesem Fall ein Stück Wirsing, Blumenkohl,…